Freuen Sie sich auf traumhafte Urlaubstage vor den Toren von Potsdam und Berlin und genießen Sie bei uns die angenehme und familienfreundliche Atmosphäre.
 

Eine kleine Zeitreise

Gastfreundschaft hat bei uns eine lange Tradition.
Nachfolgend ein interessanter Rückblick.

Hotel & Restaurant "Haus am See"

Historie


Es gehört zu den bekanntesten und sicher auch ältesten Restaurants in Ferch. Das Hotel und Restaurant "Haus am See" direkt am Schwielowsee gelegen, erwartet seine Gäste seit mehr als 100 Jahren.

Erbaut wurde das Haupthaus mit Küchentrakt bereits 1900 von Kunstmaler Göbel. Als er in Geldnöte kam, eröffnete er eine kleine Pension.

Göbel verkauft sein Haus am See an Arthur Jacobi der kurze Zeit später mit dem ersten An- und Umbau begann. Er baute Hallen für Regentage und Ferien und eröffnete Sommerrestaurant mit großer Terrasse. Sein treuer Koch, Herr Schulze, der jeden Sommer wieder für ihn arbeitete, bekam später aus Dankbarkeit die Gaststätte geschenkt. 1970, mit 65 Jahren, begann Herr Schulze mit der Suche nach einem Nachfolger.

Zu der Zeit war die Frau Wilke zum 1. Mal Gast im Haus am See. Als sie vom Verkauf hörte, war sie begeistert und beschloß ihre Brauerei in Brandenburg zu verkaufen um in Ferch ein neues Leben zu beginnen. Familie Wilke hielt die Gaststätte mit viel Liebe und Geduld in privater Hand. Das war zu DDR-Zeiten nicht immer ganz leicht.

Nach dem Tod der Eltern 1978, übernahm die Tochter Brigitte Stein geb. Wilke das Restaurant. Sie erlernte den Beruf als Köchin und wurde eine erfolgreiche Restaurantleiterin mit Unterstützung der Familie.

Im April 1993 wurde dann ein Hotel gebaut. Die Hallen konnten nicht genutzt werden, waren baufällig geworden. Das Hotel hat nun 21 Zimmer, davon 15 Doppelzimmer und 6 Einzelzimmer. Das Restaurant verfügt über ca. 150 Plätze und ca. 180 Platze im Garten. Das Hotel & Restaurant "Haus am See" wird bis heute von der 4. Generation der Familie Stein-Jährmann aufrechterhalten und geschätzt.

 

 

Telefon 03 32 09 / 7 09 55  | E-Mail schreiben